Back to Question Center
0

Semalt Expert erarbeitet sich Android-Sicherheitsbedrohungen

1 answers:

Da Computer nach wie vor wichtige Aspekte des menschlichen Lebens ersetzen, schreitet die Cybersicherheit mit alarmierender Geschwindigkeit voran. Jeder beschwert sich über Probleme wie Malware und Viren. In anderen Fällen können Hacker auf gefährdete mobile Plattformen wie Android abzielen und mit viel Geld davonkommen. Antiviren sind nicht mit mobilen Geräten vertraut, wie sie unter einem Windows-Betriebssystem sind. Außerdem lassen viele Apps im Hintergrund eines Android-Geräts ihre RAM-Geschwindigkeit ablaufen, was das Gerät verzögert und lästig macht. Es ist möglich, Malware auf Android-Geräten zu vermeiden.

Oliver King, der Customer Success Manager von Semalt , beschreibt einige Maßnahmen, die Trojaner von unseren Mobiltelefonen fernhalten können:

Seien Sie vorsichtig bei der Installation von Anwendungen

Es ist immer wichtig, sich vor der Installation über die Quelle der Apps zu informieren. Beispielsweise können Benutzer Anwendungen von Anbietern erhalten, die an Internetbetrug teilnehmen. Es können mehrere Fälle von Betrug auftreten, zu denen die Beschaffung von Kreditkarteninformationen des Opfers sowie Phishing-Kundendaten gehören kann. Stellen Sie für Android-Telefonbenutzer sicher, dass die Option zum Installieren der App aus unbekannten Quellen aktiviert ist. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie Ihr Android-Gerät entpacken. Es ist jedoch notwendig, dies zu überprüfen, da einige Hersteller oder Händler die Konfiguration manipulieren können.

Side-Laden von Apps kann ein riskantes Unterfangen auf Android-Betriebssystem sein. Es ist immer notwendig, Anwendungen aus dem App-Store des Geräts zu installieren. Side-Loading bezieht sich auf jede andere Quelle einer Anwendung als Der offizielle App-Store, in dem Nutzer auf alle sicheren Apps zugreifen sollten Apps im Google Play Store verfügen über bestimmte Qualifikationsstandards, die den Käuferschutz sowie andere risikoreiche Aktivitäten sicherstellen .

Verwenden Sie ein sicheres Antivirus

Einige Anti-Spyware-Programme können für einen Android-Gerätebenutzer von Vorteil sein. Beispielsweise kann die Installation dieser Apps nach Malware in E-Mail-Anhängen suchen, bevor die Sicherheit des Telefons verletzt wird. Sie können auch die Installation von Drittanbieter-Apps blockieren, die schädliche Auswirkungen auf das Mobiltelefon des Opfers haben können.

Vermeiden Sie viele Drittanbieter-App-Stores

Es gibt viele App-Stores, die heutzutage auftauchen. Diese App-Stores enthalten möglicherweise einige Trojaner, die dazu führen können, dass eine Person persönliche Informationen an Hacker und andere Cyber-Kriminelle in der Stadt verliert. Zum Beispiel gibt es in China einen Trojaner namens Gemini. Es war in einigen der lokalen App-Stores vertreten. Dieser Trojaner sammelte Benutzerinformationen wie den Standort und die Protokolle von jedem Telefonbenutzer, die die Informationen an einen geheimen Ort weiterleiteten .

Schlussfolgerung

Die Sicherheit unserer Telefone und Internetnutzung liegt bei uns. Um einen Computer oder ein mobiles Gerät sicher zu halten, müssen zuerst einige Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Zum Beispiel können Sie verhindern, dass schädliche Skripte auf Ihrem System ausgeführt werden, wenn Sie die Firmware auf dem neuesten Stand halten und die Antivirussoftware sichern. Infolgedessen ist es notwendig, ein Android-Gerät vor einigen dieser Angriffe zu schützen. Einige dieser Maßnahmen sind in dieser Richtlinie enthalten. Sie können Ihr Gerät vor Viren schützen und ein sicheres Surferlebnis erhalten.

November 23, 2017
Semalt Expert erarbeitet sich Android-Sicherheitsbedrohungen
Reply